Wie erstelle ich einen gut gepflegten Presseverteiler?

5 Tipps, wie Dir mit einem Presseverteiler die reichweitenstarke Veröffentlichung Deiner Pressemitteilungen gelingt Ein Presseverteiler gehört zum Grundrepertoire erfolgreicher Public Relations. Sowohl bei der klassischen PR als auch bei der Online-Kommunikation ist es wichtig, mit den richtigen Quellen und Kontakten zu arbeiten, um die Reichweite veröffentlichter Pressemitteilungen spürbar zu steigern.   Klassischer Presseverteiler vs. Online […]

Weiterlesen
Alternative text

Erfolgreiche Event-PR in 4 Schritten

Mit dem Web 2.0 zur ausgebuchten Veranstaltung Wer einmal ein Event geplant und beworben hat, weiß wieviel Arbeit und Zeit in die Event-PR investiert werden müssen. Damit Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg wird, sollten Sie eine frühzeitige Bewerbung in Angriff nehmen. Dank des Web 2.0 gibt es zahlreiche Möglichkeiten Ihr Event in der Öffentlichkeit zu […]

Weiterlesen
Alternative text

7 Irrtümer über Online-PR und Online-Pressemitteilungen

Oder ist es die Furcht vor der digitalen Kommunikation? Online-PR und Online-Pressemitteilungen – moderne Kommunikations-Instrumente, die einige PRler bereits mit weiser Voraussicht in ihr Repertoire aufgenommen haben. Doch die klassische Unternehmenskommunikation, der vermeintlich sichere Heimathafen vieler Kommunikations-Spezialisten, sendet seine Sirenen aus und ruft unentwegt nach seinen Schützlingen, die sich in den Gewässern des digitalen Ozeans […]

Weiterlesen
Alternative text

Vergleichsstudie – Was bringt Online-PR?

Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, welche Ihrer im Internet geschalteten Werbe- und PR-Maßnahmen den meisten Effekt bringen? Wir haben uns dieser Frage angenommen und sind der Frage nachgegangen, was die Online-PR bringt. Sollten wir mehr Ad-Words schalten, sollten wir mehr redaktionelle Beiträge platzieren oder ist die Online-Pressemitteilung das Medium, das uns nach vorne […]

Weiterlesen
Alternative text

7 PR-Fehler: So wird Deine Pressemitteilung garantiert nicht ge...

Die fiesesten Stolperfallen, die Dich in Online-Pressemitteilungen zum Straucheln bringen können In einem anderen Blogbeitrag habe ich bereits über die sieben Tipps geschrieben, mit denen Du mehr Aufmerksamkeit für Deine Online-Pressemitteilungen erzielen kannst. Doch aufgepasst, denn die digitale PR-Botschaft birgt auch einige Stolperfallen, die es geschickt zu umgehen gilt. Sieben potenzielle Brandherde können dazu führen, […]

Weiterlesen
Alternative text
Grundlagen der Online-PR News Online-PR Veröffentlichen im Internet

Wie erstelle ich einen gut gepflegten Presseverteiler?

5 Tipps, wie Dir mit einem Presseverteiler die reichweitenstarke Veröffentlichung Deiner Pressemitteilungen gelingt

5 Tipps - Presseverteiler erstellen
Einen gut gepflegten Presseverteiler erstellen lohnt sich – mehr Reichweite für Deine Pressemitteilungen sind der Lohn.

Ein Presseverteiler gehört zum Grundrepertoire erfolgreicher Public Relations. Sowohl bei der klassischen PR als auch bei der Online-Kommunikation ist es wichtig, mit den richtigen Quellen und Kontakten zu arbeiten, um die Reichweite veröffentlichter Pressemitteilungen spürbar zu steigern.

 

Klassischer Presseverteiler vs. Online Presseverteiler

Die klassische PR und die Online-PR haben beide das gleiche Ziel: mit Unternehmensinformationen Endkonsumenten (B2C) und potenzielle Geschäftspartner (B2B) von den eigenen Angeboten zu überzeugen und, im Optimalfall, langfristig an das Unternehmen zu binden. Der Weg zu diesem Ziel ist jedoch verschieden und beeinflusst die Erstellung des Presseverteilers. Während die klassische Press Relations ihre Ansprache auf Journalisten und Redaktionen ausrichtet, richtet die digitale Public Relations ihre Inhalte direkt an die Zielgruppen, sprich: direkt an Interessenten und Kunden. Somit besteht der klassische Presseverteiler überwiegend aus journalistischen Kontakten. Der Online Presseverteiler vereint dagegen Journalisten- und Zielgruppen-Kanäle und ermöglicht somit eine flexiblere Ansprache und Veröffentlichung Deiner Pressemitteilungen.

Wenn Du gerade damit beginnst, einen Presseverteiler zu erstellen, erleichtern Dir die folgenden 5 Tipps den Start.

 

weiterlesen »

Event-PR News Online-PR

Erfolgreiche Event-PR in 4 Schritten

Mit dem Web 2.0 zur ausgebuchten Veranstaltung

mep_315_titelWer einmal ein Event geplant und beworben hat, weiß wieviel Arbeit und Zeit in die Event-PR investiert werden müssen. Damit Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg wird, sollten Sie eine frühzeitige Bewerbung in Angriff nehmen. Dank des Web 2.0 gibt es zahlreiche Möglichkeiten Ihr Event in der Öffentlichkeit zu bewerben und bekannt zu machen. Zahlreiche Social Media Tools, Pressportale und Eventportale sorgen für eine weitreichende Verbreitung. Denken Sie an eine rechtzeitige Terminveröffentlichung, nutzen Sie Presseportale und agieren Sie mit den Social Media.

 

 

 

 

weiterlesen »

Grundlagen der Online-PR News Online-PR Pressemitteilungen verfassen Veröffentlichen im Internet

7 Irrtümer über Online-PR und Online-Pressemitteilungen

Oder ist es die Furcht vor der digitalen Kommunikation?

7 Irrtümer über Online-PR und Online-Pressemitteilungen
PR Kommunikation in fremden Gewässern wird häufig von hartnäckigen Irrtümern begleitet

Online-PR und Online-Pressemitteilungen – moderne Kommunikations-Instrumente, die einige PRler bereits mit weiser Voraussicht in ihr Repertoire aufgenommen haben. Doch die klassische Unternehmenskommunikation, der vermeintlich sichere Heimathafen vieler Kommunikations-Spezialisten, sendet seine Sirenen aus und ruft unentwegt nach seinen Schützlingen, die sich in den Gewässern des digitalen Ozeans verirrt haben. Ist es die Furcht vor Weiterentwicklung, die Furcht vor dem Unbekannten oder sind es hartnäckige Irrtümer, die dafür sorgen, dass PR-Verantwortliche immer wieder in bekannte Gefilde zurück schippern?

 

Irrtum 1: Online-Pressemitteilungen sind für Journalisten

Die Zeiten der Einbahnstraßen-Kommunikation sind vorbei. Die zahlreichen neuen Internet-Medien bieten wertvolle Rückkanäle für Unternehmen, um mit ihren Zielgruppen in den direkten Dialog zu treten. Dadurch lässt sich auch der Content gezielt auf Endkonsumenten und Geschäftspartner ausrichten.

Ist Online-PR also keine Maßnahme für den erfolgreichen Journalisten-Kontakt? Doch, denn die Recherche führt den Journalisten im modernen Nachrichtenzeitalter durchaus ins Web, um von der Schnelllebigkeit des Internets zu profitieren und sich über den Tag mit relevanten Themen zu versorgen. Vorausgesetzt sind immer die richtigen Inhalte.

weiterlesen »

Marketing und PR Studien News Online-PR

Vergleichsstudie – Was bringt Online-PR?

Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, welche Ihrer im Internet geschalteten Werbe- und PR-Maßnahmen den meisten Effekt bringen? Wir haben uns dieser Frage angenommen und sind der Frage nachgegangen, was die Online-PR bringt. Sollten wir mehr Ad-Words schalten, sollten wir mehr redaktionelle Beiträge platzieren oder ist die Online-Pressemitteilung das Medium, das uns nach vorne bringt? Deswegen haben wir Vergleichswerte geschaffen und gegenüber gestellt, um diese wichtigen Fragen zu beantworten.

weiterlesen »

News Online-PR Pressemitteilungen verfassen Veröffentlichen im Internet

7 PR-Fehler: So wird Deine Pressemitteilung garantiert nicht gelesen

Die fiesesten Stolperfallen, die Dich in Online-Pressemitteilungen zum Straucheln bringen können

7 PR-Fehler in Online-Pressemitteilungen
7 Stolperfallen in Online-Pressemitteilungen entdecken und erfolgreich überwinden

In einem anderen Blogbeitrag habe ich bereits über die sieben Tipps geschrieben, mit denen Du mehr Aufmerksamkeit für Deine Online-Pressemitteilungen erzielen kannst. Doch aufgepasst, denn die digitale PR-Botschaft birgt auch einige Stolperfallen, die es geschickt zu umgehen gilt. Sieben potenzielle Brandherde können dazu führen, dass die Zielgruppen Deine Texte einfach übersehen.

 

 

1. Das Henne-Ei-Problem
Was war zuerst da? Die Henne oder das Ei? Oder um es auf die Online-Pressemitteilung zu beziehen: Das Unternehmen oder die Zielgruppen? Viele Unternehmen sehen sich als Nabel der Kommunikation, vergessen dabei aber, dass die Bedürfnisse und Wünsche der Leser eine bedeutend größere Rolle spielen. Daher sage ich: die Zielgruppen waren zuerst da und es ist Deine Aufgabe, sie mit relevantem Content auf Deine Seite zu ziehen und sie von Dir zu überzeugen. Alles andere führt auf kurz oder lang dazu, dass eine anfängliche Neugier der Zielgruppen effektlos verpufft und sich die Interessenten in alle Himmelsrichtungen verstreuen.

weiterlesen »

Grundlagen der Online-PR News Online-PR Trendthemen Veröffentlichen im Internet

Digitale Direkt-PR und klassische PR: Was ist wichtiger?

Vertrauen in JournalismusImmer, wenn sich ein Kunde entscheidet, keine Online-Pressemitteilungen mehr zu versenden oder sagt, Online-PR gar nicht erst in seinen PR-Instrumentenkoffer packen zu wollen, fragen wir natürlich: Was ist der Grund bzw. was machen Sie stattdessen?

Und eine der häufigsten Antworten lautet: Wir versenden unsere Pressemitteilungen an einen Journalistenverteiler, unser Ziel sind die Medien.

Was dagegen spricht? Erst einmal gar nichts. Gibt es eine spannende – und ich meine aus Nutzersicht spannende – Neuigkeit oder habe ich interessante und wichtige Tipps, dann lohnt es sich, diese zu veröffentlichen.

Bleibt also die Frage, welcher Weg der richtige ist. Lassen wir mal alle Idiologien beiseite: es gibt mehrere. Einer ist der Weg über „die Medien“, die in demokratischen Systemen gerne als vierte Gewalt – neben Exekutive, Legislative und Judikative – bezeichnet werden.
Mit den digitalen Medien steht uns aber auch der Weg über die fünfte Gewalt, die kommentierende Öffentlichkeit in den sozialen Netzwerken, zur Verfügung. Die fünfte Gewalt, wie sie Götz Hamann in seinem Essay „Der Journalismus steckt in einer Glaubwürdigkeitskrise. Woran liegt das? Und was lässt sich dagegen tun?“ (Die Zeit 26/2015: http://www.zeit.de/2015/26/journalismus-medienkritik-luegenpresse-vertrauen-ukraine-krise/seite-4) nennt, sind nämlich genau die, die Ihre Produkte kaufen, Ihre Angebote annehmen sollen.

Und es sind die, die Ihre Produkte und Angebote empfehlen sollen – nämlich die Influencer, die Blogger mit Reichweite, meinungsstark und meist wortgewaltig.

weiterlesen »

Grundlagen der Online-PR News Online-PR Veröffentlichen im Internet

10 Vorteile von Presseportalen für Deine Online-PR

Warum kostenlose Presseportale wichtig für den Erfolg Deiner PR-Botschaften sind

Kostenlose Presseportale sind das Herz einer erfolgreichen Online-PR
Kostenlose Presseportale sind das Herz einer erfolgreichen Online-PR

Kostenlose Presseportale sind die Basis und das Herzstück einer erfolgreichen Online-PR. Allein in Deutschland stehen über 250 Presse-, Themen-, Branchen- und Regional-Portale für die Verbreitung von Online-Pressemitteilungen zur Verfügung. Neben der quantitativen Reichweite überzeugen kostenlose Presseportale auch durch qualitative Aspekte, da Suchmaschinen die Portale aufgrund ihrer Inhalte gut indexieren und Pressearchive PR-Botschaften langfristig im Web auffindbar machen. Diese und weitere Vorteile kostenloser Presseportale habe ich Dir hier zusammengestellt.

 

1. Kostenlose Presseportale schonen die Brieftasche
Viele Presseportale bieten ihre Dienste kostenlos an und finanzieren sich über Werbeeinnahmen auf der Website. Du musst Dir also keine Gedanken über das verfügbare PR-Budget machen, sondern kannst Deine Online-Pressemitteilungen guten Gewissens einstellen und veröffentlichen. Das Argument funktioniert auch sehr gut, um die Geschäftsleitung von dem Einsatz kostenloser Presseportale zu überzeugen. Schließlich schonst Du die Unternehmenskasse und generierst gleichzeitig wertvolle Reichweite.

weiterlesen »

News Online-PR Pressemitteilungen verfassen

5 Tipps, wie Korrekturlesen Deine Pressemitteilungen besser macht

Nutze die Chance, Deinen Online-Pressemitteilungen vor Veröffentlichung den letzten Schliff zu geben

Online-Pressemitteilungen Korrekturlesen
Sorgfältiges Korrekturlesen verhilft zu einem guten ersten Eindruck und steigert die Qualität veröffentlichter Online-Pressemitteilungen

Kennst Du das Gefühl? Du schreibst das letzte Wort Deiner Online-Pressemitteilung, lehnst Dich seufzend zurück und betrachtest stolz und vielleicht auch ein wenig erschöpft den Text, der auf Deinem Monitor flimmert. Jetzt nur noch schnell veröffentlichen und mit neuen Aufgaben starten. Ein folgenschwerer Fehler, denn langes Tippen macht blind für Feinheiten, die Deiner Online-Pressemitteilung wertvolle Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit bei den Zielgruppen kosten könnten. Warum Korrekturlesen keine ermüdende Pflichtaufgabe ist, sondern Deine PR-Botschaften besser macht, zeige ich Dir in diesem Blogbeitrag.

 

1. Rechtschreibung & Grammatik
Eine gut geschriebene Online-Pressemitteilung ist nicht nur an ihrem Inhalt zu erkennen, sondern auch an einer sauberen Rechtschreibung und Grammatik. Buchstabendreher und Fehler in der Kommasetzung sind schnell passiert. Daher solltest Du beim Korrekturlesen jeden Satz noch einmal sorgfältig prüfen. Falls Du Dir bei manchen Grammatikfragen nicht sicher bist, dann bitte einen Kollegen darum, ebenfalls einen Blick auf Deine Online-Pressemitteilung zu werfen. Dein Kollege kann Dir zudem auch Feedback zur Verständlichkeit Deines Textes geben und Dir mitteilen, was ihm noch fehlen würde.

weiterlesen »